www.tc-zornheim.desitemap

Das war die Medenrunde 2019 - Ein kleines Résumé

Die Mannschaften des TC Zornheim nach Abschluss der Medenrunde 2019

Mainzelmännchen 

Mannschaftsbetreuerin: Shannon Bertz-Duffy

Die Kleinsten sind die Größten! Das beweist ganz klar die Tabelle der Mainzelmännchen-Medenrunde dieses Jahres! Denn dort belegt unser Nachwuchs die Tabellenspitze mit 8:0 Punkten! Vier Spiele, vier Siege! Ganz herzlichen Glückwunsch! Aber von nichts kommt überhaupt nichts: Hoch engagierte Trainer und Betreuer unseres Vereins inkl. einiger Vorstandsmitglieder/innen sind die Garanten des Erfolges! Ihnen kann man nicht genug danken, denn nur mit guter Jugendarbeit können Vereine, so auch der TC Zornheim, die Zukunft planen! Und dies alles kann aber auch nur dann gelingen, wenn die entsprechende Unterstützung der Eltern oder der Großeltern, Tanten und Onkel vorhanden ist, die immer wieder nicht nur für den Kuchen oder auch die Schokolade und das Obst sorgen, sondern auch so manche Tennis-Fahrt mit dem Nachwuchs unternehmen, und, und, und…

Die Siegesserie startete am 24. Mai mit dem Spiel in Nieder-Olm, setzte sich fort gegen die Kids aus Nierstein und Lörzweiler und schloss mit einem 20:0 gegen Schornsheim ab. Ergebnis: Meister in der Mainzelmännchen-Medenrunde 03! Allen kleinen Spielerinnen und Spielern herzlichen Glückwunsch und allen größeren Helfern/innen ein mindestens ebenso großes Dankeschön! Wir freuen uns auf die nächsten Jahre mit Euch und sind gespannt, wohin „die Reise geht“…

Gemischt U 10 B-Klasse

Mannschaftsführerin: Antonia Bertz
Mannschaftsbetreuerin: Shannon Bertz-Duffy

Aller Anfang ist schwer! Aber wenn dieser Anfang Spaß und Lust auf den Tennissort macht, ist alles ok.! So erging es unserer Gemischt U 10-Mannschaft in der B-Klasse. Die Gegner aus Weiler, Schornsheim und Lörzweiler/Harxheim waren in diesem Jahr noch etwas stärker als unser Team, wobei der erste Sieg nur ganz knapp gegen die Spielgemeinschaft Lörzweiler/Harxheim mit 6:8 Punkten verfehlt wurde.

Es war aber auch herrlich mitzuerleben, wie fair die Kinder miteinander umgingen! Und Streitigkeiten gab es sowieso keine, eher sprach man dem Gegenüber den Punkt zu. Da kann man nur wünschen, dass unser Nachwuchs den eingeschlagenen Weg weiterverfolgt und dem Tennissport treu bleibt.

Gemischt U 12 B-Klasse

Mannschaftsführerin: Victoria Hagemann
Mannschaftsbetreuerin: Andrea Ausserlechner

Das waren großartige Spiele und für alle kleinen Aktiven und für die Eltern und Fans ein besonderes Erlebnis: Erstmals in der Vereinsgeschichte wurde unsere U 12 Gemischt-Mannschaft Meister in der B-Klasse und spielte durch diese starken Leistungen – sie belegten in der Tabelle mit 7:1 Punkten den ersten Platz gegen Mannschaften aus Lörzweiler, TSC Mainz, Wonnegau und Saulheim – um die Rheinhessen-Meisterschaft 2019, wo unser Team großartiger Drittplatzierter wurde! Dies hatte es so noch nicht gegeben und belegt, dass der TC Zornheim eine ganz ausgezeichnete Nachwuchsarbeit leistet, die allerdings ohne das Engagement Einzelner nicht denkbar wäre!

Ganz herzlichen Glückwunsch! Haben sich hier etwa schon die Vereinsmeister/innen der kommenden Jahre gezeigt?? Mal schauen, denn das ist durchaus denkbar…!

Mädchen U 15 C-Klasse

Mannschaftsführerin: Lina Neumann

Wenn es um den Spaß am Tennissport geht und darum, in einem fröhlichen Team zu spielen, steht unser Mädchen U 15-Team an vorderster Stelle. Aber leider war das Team sehr oft von Absagen und Verletzungen betroffen, die sich doch stärker als gedacht auswirkten. Und so kam es zu einer Medenrunde, die nicht ganz so erfreulich endete: Leider ohne Punktgewinn. Allerdings, und dies möchten und können wir nicht verschweigen, kam es zu zwei sehr knappen Begegnungen gegen Nierstein/Lörzweiler und die Bürgerweide Worms. Beide Spieltage hätten auch mit ein wenig Glück siegreich beendet werden können. Diese Spiele machen Hoffnung auf die kommende Saison!

Mädchen U 18 B-Klasse

Mannschaftsführerin: Lara Neumann

Lediglich 1 Punkt hat zum Aufstieg in die nächst höhere Spielklasse gefehlt – ein Beleg für unsere ganz starke Nachwuchsmannschaft, die nicht nur äußerlich einen blendenden Eindruck macht, sondern ebenso mit Leidenschaft und großer Spielfreude an drei Spieltage als Siegerinnen die Plätze verließen – gegen die Teams aus Saulheim, Selztal und der Bürgerweide Worms – und lediglich zwei knappe Niederlagen gegen Bodenheim und Bingen hinnehmen mussten. Bitte, liebe Mädels, macht weiter so, habt Spaß am Training und zukünftigen Erfolgen. Wir freuen uns darauf, Euer Team weiter zu erleben!

Damen C-Klasse

Mannschaftsführerin: Lara Neumann

Aller Anfang ist nicht ganz so leicht, aber in der 6er-Staffel mit den Mannschaften aus Dalheim, Rotamint Bingen, Alsheim Mombach und Eimsheim hatten unsere jungen Damen nicht gerade die einfachste Gruppe erwischt. Auch müssen wir konstatieren, wie in anderen Vereinen ebenso, dass viele eigentlich spielbereite Mädels aus ganz unterschiedlichsten Gründen nicht an der Medenrunde teilnehmen konnten. So mussten einige Damen aus älteren Mannschaften aushelfen.

Im dritten Medenrundenspiel auf unserer Anlage gelang dann endlich unserer Mannschaft ein hochverdienter erster Sieg mit einem 14:0 gegen die 2. Mannschaft aus Eimsheim.

Ein Ziel hatten unsere Mädels hierdurch erreicht, denn sie wollten auf keinen Fall das Tabellenende abbilden – sie belegten mit 2:6 Punkten den 5. Platz und hatten in den Partien immerhin 22 Sätze gewinnen können. Die Tendenz, so die Meinung der Beobachter, geht klar in Richtung Verbesserung im nächsten Jahr. Wir glauben ebenso daran und wünschen viel Erfolg!

Damen 30 A-Klasse

Mannschaftsführerin: Julia Bödige

Stark! Einfach stark unsere Damen 30-Mannschaft! Nach dem letztjährigen Aufstieg bot unser Team schon wieder eine ganz starke Leistung und hätte um ein Haar sogar noch einen weiteren  Paukenschlag gelandet! Aber so platzierte man sich mit lediglich 2 Punkten Rückstand auf Platz drei im Sechserfeld! Immerhin traf unser technisch excellent geschulte Mannschaft auf die Teams aus Bretzenheim/Lerchenberg, Ockenheim, Weiler, Badenheim und Budenheim, von denen die drei letztgenannten besiegt wurden!

Dieser Platz im vorderen Mittelfeld ist in dieser neuen Staffel einfach großartig. Und der verdiente Lohn für Trainingsfleiß und Zusammenhalt! Bitte macht weiter so! Wir sind auf die neue Saison gespannt…

Damen 40 B-Klasse

Mannschaftsführerin: Michaela Lang

Kampfstark und immer gut gelaunt: Unsere Damen 40-Mannschaft! Immerhin standen in dieser Saison sechs Spiele auf dem Plan, davon drei Heimspiele. Die Mannschaften dieser Staffel kamen aus Alsheim, Sprendlingen, Hahnheim/Selzen, Blau-Weiß Mainz, Klein-Winternheim und Saulheim.

Der Start war schon einmal fantastisch, denn das erste Match in Saulheim wurde auch für die Gegnerinnen überraschend von unserem Team mit 9:5 gewonnen! Bravo!! Anschließend mussten unsere Mädels eine, so meinen wir, doch etwas unverdiente Niederlage gegen das Team aus Hahnheim-Selzen einstecken, denn erst im zweiten Doppel nach intensiver Gegenwehr und eigentlich klarer 5:2-Führung kippte das Spiel zugunsten der Gäste. So ist Tennis nun einmal, aber das gehört irgendwie auch dazu.

Unsere Mädels aber ließen nicht locker und erreichten in den ausstehenden drei Spieltagen zwei hochverdiente Unentschieden! Und den 4. Platz in der Abschlusstabelle, der sich durchaus sehen lassen kann! Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Spaß auf den rheinhessischen Tennisplätzen!

Herren C-Klasse

Mannschaftsführer: Andre Rüdiger

Drei Spieltage wurden benötigt, um den ersten Sieg des Jahres 2019 in der Herren C-Klasse einzufahren. Allerdings standen die vorgegangenen Partien auf Messers Schneide und wurden nur ganz knapp verloren: Gegen den TC Stadecken-Elsheim gab es eine 7:14 Niederlage, gegen die Jungs aus Bodenheim ein sehr bedauerliches  und hart umkämpftes 10:11. Und nahezu genau so knapp ging das Spiel gegen Rot-Weiss Worms mit 9:12 verloren. Dann aber klappte es: Mit einer starken Leistung wurde gegen Dalheim/Eimsheim der erste Sieg im letzten Spiel eingefahren und lässt für das Jahr 2020 einiges erwarten, zumal verletzte Leistungsträger bis dahin wieder fit sein dürften.

Leider wurden in der mit 7 Mannschaften besetzten Staffel die Mannschaften aus Bechtolsheim und Alsheim kurzfristig abgemeldet. Nicht ganz ohne Grund vermuten wir, den ansonsten hätten unsere Jungs (wahrscheinlich) zwei weitere Siege einfahren können…

Herren 30 Rheinhessenliga

Mannschaftsführer: Sebastian Handstein

Einfach grandios und fantastisch: Unsere Herren 30! Nach zwei Aufstiegen in direkter Folge wurde mit einer ganz großartigen Leistung aller Mannschaftsmitglieder der Aufstieg in die Verbandsliga geschafft! Das gab es bisher nicht in unserem Verein, das ist einmalig! Ganz herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung! Ihr seht nicht nur extrem gut aus, sondern Ihr spielt auch ein mitreißendes Tennis! 

Dabei startete es überhaupt nicht ideal, denn schon am ersten Spieltag gab es bei herrlichem Wetter eine unerwartete Niederlage beim Tennisverein Mainzer Sand. Vor zahlreichen Zuschauern und mitreisenden Familien und Fans kam es durchweg zu knappen Niederlagen unserer Jungs, die genauso hätten gewonnen werden können.

Aber dann, und das zeichnet unsere Jungs aus, machten sie ernst, trainierten eisern, fanden  zu einer verschworenen Gemeinschaft zusammen und gewannen alle folgenden Spiele gegen Alzey/Flonheim, die Spielgemeinschaft 1817 Mainz/Marienborn, in Schornsheim, gegen Blau-Weiß Mainz und schließlich gegen Mainz-Weisenau. Auch bei der Aufstellung wurde hervorragend taktiert und die Mannschaft nach genauer Analyse der Gegner an den Start geschickt.

In der neuen Saison 2020 wird es spannend, denn dann kommt es zu ganz neuen Duellen in einer außergewöhnlich hohen Spielklasse, der Verbandsliga! Es stehen lange Reisen und Tage an, die auch von den Partnern und Familien unserer Spieler viel Verständnis abverlangen! Wir drücken Euch die Daumen, dass Ihr weiter Euren Weg kontinuierlich fortsetzen könnt!

Der TC Zornheim freut sich mit Euch auf das kommende Jahr!

Herren 40 C-Klasse

Mannschaftsführer: Andreas Schwinn

Das war einfach nur ganz knapp am Aufstieg vorbei, denn das entscheidende Spiel gegen den TSV 1881 Gau-Algesheim ging leider, leider nach großem Kampf und zwei unglücklichen Bällen mit 10:11 verloren. Das war einfach Pech und auch ein wenig unverdient. Aber manchmal, und das kennt auch jeder Tennisspieler, findet die gelbe Filzkugel trotz allergrößter Konzentration des Schlägerführenden nicht das gewünschte Ziel und verfehlt um wenige Millimeter die Linie. Aber die restlichen Spiele bewiesen unsere Jungs, dass gutes und intensives Training sich auch in Ergebnissen ausdrückt. So wurden die Mannschaften von Blau-Weiß Mainz 1 und 2 und aus Marienborn doch ziemlich klar besiegt. Diese Ergebnisse können sich durchaus sehen lassen und bedeuten eine große Steigerung zur letztjährigen Saison: Unsere Jungs belegen in der Abschlusstabelle einen ganz hervorragenden 2. Platz. Auch Lohn für viele Trainingseinheiten und große Kämpferherzen! Ganz herzlichen Glückwunsch – und weiter so!!!

Herren 60 C-Klasse

Mannschaftsführerin: Jürgen Lahr

Das war nicht das Jahr, das sich unser junges älteres Team gewünscht hatte. Am Ende sprang lediglich der vorletzte Tabellenstand in der 6er-Gruppe heraus! Aber halt: so einfach abgeschenkt hatte unsere Mannschaft dieses Jahr denn doch überhaupt nicht! Denn sie kämpften vorbildlich, mussten einige Verletzte ersetzen und schmerzliche Spielerabsagen verkraften. Und dann noch knappe Niederlagen hinnehmen, so z. B. gegen den RFV Bodenheim und die Landskrone Oppenheim, die jeweils nur mit 5:9 nach spannenden und hochklassigen Spielen verloren gingen.

Aber, so glauben wir, im kommenden Jahr treten unsere Jungs, die durchaus ein feines Tennis spielen und immer wieder an ihre Leistungsgrenzen gingen, ganz anders auf mit weniger Verletzten und mehr Spielglück! Da sind wir sicher!…

Herren 65 A-Klasse

Mannschaftsführer: Klaus Bernais

Das, was die Herren 60 erlebten, mussten auch unsere Herren 65 erfahren: Einige Absagen spielstarker Spieler, einige Verletzte und dann einfach nicht das Matchglück, das man auch manchmal benötigt. Und so sprang in dieser verzwickten Saison lediglich der letzte Tabellenplatz mit 3:9 Punkten heraus. Dass unsere Truppe dennoch in den Spielen harte Gegenwehr zeigte und in Trechtingshausen ein Remis und am letzten Spieltag sogar gegen die Nachbarn aus Lörzweiler siegten, belegt trotz allem, dass unsere Jungs kein Spiel verloren gaben und härteste Gegenwehr leisteten. Wenn man hierbei den leicht erhöhten Altersdurchschnitt des Teams bedenkt, dann wiegen das Remis und der Sieg gleich doppelt. Also Jungs: Im neuen Jahr gibt es neue Spiele und neue Chancen und – wenn alle Leistungsträger wieder fit sind – auch ganz sicher wieder positivere Nachrichten zu vermelden. Wir freuen uns darauf!

Herren 70

Leider musste unsere Herren 70 ihre Meldung zur Medenrunde, da einige Spieler verletzungsbedingt und aufgrund längerer Auslandsaufenthalte doch nicht aktiv werden konnten. Aber in der Saison 2020 wird eine „aktivierte“ 70er-Mannschaft unter neuer Leitung wieder in das Spielgeschehen eingreifen und zeigen, dass unsere etwas älteren Mannschaftsmitglieder nicht nur jünger und frischer als viele andere aussehen, sondern auch wie Jugendliche spielen, kämpfen und siegen können… Toi, toi, toi…

Danke!

Wie funktioniert ein Verein, wie finden sich Mannschaften zusammen, wer organisiert die Trainingseinheiten, wer verpflegt die gegnerischen Mannschaften bei Heimspielen und wo werden die Ergebnisse gemeldet und, und, und…???

Hier möchten wir nicht die unzähligen Details einer Vereinsarbeit auflisten, aber doch Danke sagen an alle Mitglieder unseres Vereins, die sich in ihrer Freizeit dem TC Zornheim widmen und wertvolle Hilfe bei allen möglichen Dingen bieten. Egal, ob es um Fahrten zum Training, zu Auswärtsspielen oder auch bei der Bewirtung unserer Gastmannschaften – die, so hört man von diesen, sich bei uns immer sehr wohl fühlen – handelt: Ohne diese vielfältige Unterstützung könnte kein Verein überleben.

Ganz besonderen Dank vor allem auch den Eltern, Omas und Opas unserer Kids, die keine Vereinsmitglieder sind, sich aber trotzdem immer wieder für den TC engagieren.

Danke auch allen anderen hier nicht Erwähnten für die Unterstützung! Ihr bzw. wir alle bilden den kleinen fröhlichen Verein TC Zornheim – und das ist einfach herrlich!!!
(Text Jürgen Haack)