www.tc-zornheim.desitemap

war die Stimmung nicht nur vor dem Match gegen extrem starke und zumeist gut aussehende und durchtrainierte Spieler des TC Weiler ausgezeichnet, sondern auch nach Beendigung aller Spiele konnte das Team den schönen Tag in luftiger Höhe und netten Gastgebern frei nach dem Motto: „Nur Sieger können verlieren!“, genießen.

Ein Novum in der Vereinsgeschichte wurde an diesem 5.6.2013 aufgestellt: Erstmals spielten zwei äußerlich fitte Jungs (Namen werden nicht verraten) gemeinsam in einem Doppel mit fast identischen minimalen Einschränkungen: Der eine hatte eine linke Knieprothese, der andere eine rechte! Allerdings hatten seinerzeit vor nahezu zwei Jahren beide in der ATHOS-Klinik in Heidelberg die gleiche Therapeutin! Das ist doch schon mal etwas, oder? Und wen interessiert denn dann noch das Gesamtergebnis...
 
Unser Foto, aufgenommen vom Weiler Szaba, zeigt die Herrn 65. (v.l.n.r.): Laurenz Mann, Willi Weber, Walter Windisch, Jürgen Haack; Werner Neuhäuser, Klaus Bernais, Rudi Heckl und Herwig Schneider. Verletzungsbedingt fehlte an diesem Tag  Bernd Durst.