www.tc-zornheim.desitemap

Mädchen U 15 kämpften großartig!

Bei der Kleiderwahl stellte sich die Frage, ob anstatt Tennisschuhen und Tennisrock lieber Gummistiefel und Badehose eingepackt werden sollte. Es regnete, regnete und regnete.

Man war sich nicht sicher, ob überhaupt gespielt werden konnte. Weiterhin war die Mannschaft stark geschwächt. Lara kam wenige Stunden vorher von einer Englandexkursion zurück und konnte nur wenig schlafen. Zwei weitere Spielerinnen konnten aus verschiedenen Gründen nicht, so dass unsere Kleinen, Lina und Viktoria, ihre Chance bekamen zu zeigen, was in ihnen steckt. Dummerweise war der Gegner der Tabellenführer und ganz klar die stärkste Mannschaft in der Gruppe. Das machte es für unsere Kleinen nicht einfacher. Gerade Viktoria wurde mit ihren 9 Jahren in ganz kaltes Wasser geworfen. Ganz toll, dass Andrea dabei war und in dieser Situation ihrer Tochter mental beistand. Als der Regen in ein dauerhaftes Nieseln übergegangen war, entschied man sich anzufangen. Allerdings wollte man kein wettertechnisches Risiko eingehen und startete alle vier Einzel parallel. Valentina hatte eine turniererfahrene Spielerin als Gegnerin, die zwei Spielklassen höher eingestuft wurde. Regen und Wind erschwerten das Spiel zusätzlich, so dass Valentina trotz starkem Einsatz verlor. Lara kannte ihre Gegnerin bereits von einem Turnier Anfang April und wusste, dass es schwer wird. Die äußeren Einwirkungen gepaart mit dem Schlafdefizit ließen allerdings keinen Erfolg zu. Unsere beiden Kleinen wussten, dass sie frei aufspielen konnten und keine Siegerwartungen an sie gestellt wurden. Lina konnte zwar nur einen Punkt retten, aber war an manch anderem dran. Daher ging das Spiel klar an den TC Weiler. Eine kleine Sensation gab es bei unserem Nesthäkchen Viktoria. Bisher nur im Mittelfeld U 10 mit halbfesten Bällen gespielt. Jetzt eine 15-jährige Gegnerin, großes Feld und harte Bälle. Damit muss man erst einmal klarkommen. Viktoria ärgerte ihre Gegnerin, wo es nur ging. Das erste Spiel hat weit über 10 Minuten (!!!!) gedauert. Letztlich ging das Match aufgrund der spielerischen und körperlichen Überlegenheit an die Gegnerin. Viktoria hat sich aber mit allem gewehrt, was sie hatte und ich meine, dass sie das ganz toll gemacht hatte. Auch wenn Viktoria das im ersten Moment etwas anders gesehen hatte, nach dem ersten Stück Kuchen konnte sie auch wieder Grinsen! Bei den Doppeln hat der TC Weiler nichts mehr anbrennen lassen. Valentina und Lara spielten das Doppel 1 und das nicht schlecht. Aber nach 4:6, 2:6 mussten sie das Match dem Gegner überlassen. Lina und Viktoria spielten Doppel 2. Gerade in die Welt des Großfeldtennis eingetaucht, standen sich die Beiden jetzt auch noch der Nummer 1, die im Doppel 2 spielte, gegenüber. Da flog auch schon die eine oder andere Filzkugel recht scharf übers Netz, aber unsere Zwei kämpften und haben den Gegnern einen Punkt abgerungen. Chapeau. Klasse gemacht. Das Ergebnis steht nur auf dem Papier. Die Spielvoraussetzungen über alles waren echt hart und unsere Mädels haben das trotzdem ganz toll gemacht.


Mit klarem Sieg in die neue Saison

Das war ein äußerst gelungener Start für die U 15-Juniorinnen-Mannschaft des TC Zornheim: Am 28. April 2017 traf sie auf das sympathische Team des Mainzer Rudervereins und siegten 12:2.

Hierbei zeigten die Zornheimer Mädels, dass die im letzten Jahr erworbene Routine und Nervenstärke in entscheidenden Situationen den Ausschlag geben kann. So wurden nach zwei gewonnenen Einzeln auch die entscheidenden Doppelpaarungen, eines davon denkbar knapp mit 13:11 im Champions-Tiebreak, siegreich beendet.
„Bei vielen Ballwechseln, und das zeigten die Mädels beider Mannschaften, kam der Spaß am Tennissport nicht zu kurz. Es macht einfach große Freude, dies zu sehen!“, so Klaus Vogel, Vorsitzender des TC Zornheim.


Die siegreichen Juniorinnen U 15 des TC Zornheim v.l.n.r.: Emely, Lara, Valentina und Helena


Termine und Ergebnisse der Mannschaft Juniorinnen U15 und Einzelergebnisse


Bilder der Saison: