www.tc-zornheim.desitemap

14:0 gegen TC Blau-Weiß Eich

 Eine souverän gespielte Begegnung mit spannenden Ballwechseln - nicht zuletzt auch durch den Champions-Tiebreak von Lara - endete in gemeinsamen Abschlussgrillen.
Mädels, das war eine tolle Saison für euch. Wir freuen uns auf eine Neuauflage in 2018.

7 : 7 beim Tabellenführer!!!

Aus der Not wurde eigentlich die U 18 Mannschaft gemeldet, um Mona (16) auch die Möglichkeit zu geben, in dieser Saison zu spielen.

Dennoch gab es Bedenken, da unsere Mädels im Schnitt 14 Jahre alt sind und mit den „Großen“ spielen sollten. Die Mannschaft um Michelle, Mona, Valentina und Lara haben die Bedenken aber ganz schnell zunichte gemacht. Am 20.05.2017 war die Mannschaft zu Gast beim Tabellenführer TV Grün-Weiß Mainz. Nach dem letzten Medenspiel hatten die Mädels enorm an Selbstvertrauen getankt und waren guter Dinge. Das Papier besagte auch, dass da was drin war. In der ersten Runde spielten Mona und Lara. Mona hatte mit der Nummer 2 das schwerste Match erwischt und spielte gegen die stärkste Spielerin der Gastmannschaft. Obwohl Mona sehr gut dagegenhalten konnte, hatte sie letztlich leider gegen die nahezu fehlerfreie Gegenspielerin keine Chance. Das harte Ergebnis spiegelte aber nicht die Leistung von Mona wieder, denn es waren einige Punkte drin. Lara war nach einer einwöchigen Exkursion nach England wieder zu Kräften gekommen und glich mit einem kompromisslosen 6:0, 6:4 das Match wieder aus. Die zwei LK-Klassen schlechter eingestufte Gegnerin von Michelle bereitete ihr keine wesentlichen Schwierigkeiten. Hochkonzentriert gewann sie das Spiel klar mit 6:2, 6:2. Nun lagen die Zornheimer Mädels 4:2 vorne und man schaute gespannt auf das Match von Valentina. Vom Papier her sollte auch hier ein Sieg möglich sein. Valentina kam im ersten Satz etwas schwer ins Spiel und verlor diesen 2:6. Die Emotionen von Valentina zeigten, dass nun ihr Ehrgeiz geweckt war und sie stemmte sich mit Cleverness und Einsatz gegen die drohende Niederlage, so dass sie den zweiten Satz klar mit 6:1 gewann. Nun galt es den Spannungsbogen hoch zu halten und einen guten Einstieg in den Matchtiebreak zu bekommen. Leider gelangen der Gegnerin gleich zu Beginn zwei sehr gute Punkte (musste man anerkennen) und Valentina unterliefen aufgrund des Druckes zwei leichte Fehler, so dass sie gleich in Rückstand kam. Die Zuschauer sahen ein emotionsgeladenes Finish, das leider zu Gunsten des Gegners ausgegangen ist. Somit stand es 4:4 nach den Einzeln. Mittlerweile haben unsere Mädels eine enorme Doppelstärke entwickelt und man sah eine Chance zwei Doppel zu gewinnen. Aus diesem Grund spielten die Stammdoppel Michelle/Mona und Valentina/Lara wieder zusammen. Michele und Mona hatten vom Papier das vermeintlich leichtere Doppel 1 erwischt. Aber auch hier zeigte sich eine gewisse Nervosität, so dass der erste Satz 1:6 verloren ging. Unsere Beiden sind es aber gewohnt ihre Doppel in drei Sätzen zu gewinnen und das Spiel entsprechend umzustellen. Somit ging der zweite Satz mit 6:1 nach Zornheim. Im Matchtiebreak brannte nichts mehr an und sie gewannen den entscheidenden Satz klar mit 10:5!! Chapeau. Mit diesem Sieg war dem Tabellenführer bereits ein Unentschieden abgerungen, was eigentlich schon eine Sensation war. Das zweite Doppel war mit der eigentlichen Nummer 1 des Gastgebers besetzt. Die Taktik ging ganz klar dahin, nach Möglichkeit diese Spielerin weitestgehend aus dem Spiel zu halten. Valentina und Lara setzten das wunderbar um und führten im ersten Satz bereits mit 5:2! Dann passiert das, was jeder Tennisspieler kennt. Kopfkino! Emotionen von der Seitenlinie! Damit muss man erst einmal klarkommen, lernt das aber nur durch Spielerfahrung. Die Emotionen kochten bei Valentina und Lara über, die Konzentration lies etwas nach und es kam zum Tiebreak, den sie leider verloren haben. Dennoch haben sie sich wieder zusammengerissen, was schon mal ganz großes Kino ist, und den zweiten Satz angeführt. Aber auch hier drehte sich plötzlich wieder das Blatt und im zweiten Satz kam es wieder zum Tiebreak. Leider mussten sie sich wieder dem Gegner geschlagen geben und haben den zweiten Satz ebenso 6:7 verloren, so dass es beim 7:7 Endstand beim TABELLENFÜHRER geblieben ist.

Trotzdem: Einfach großartig unsere Mädels!


Dramatik pur mit Happy End!

 Nach dem spannenden 12:14 im Einzel von Valentina sind die Mädel mit 2:6 aus den Einzeln raus. Der Sieg war also nur mit zwei gewonnen Doppeln möglich.

Das Doppel 2 hat relativ glatt 6:4 und 6:3 gewonnen. Das Doppel 1 war nichts für schwache Nerven. Michelle und Mona gewannen in einem spannenden Spiel den ersten Satz mit 7:6. Danach kamen die Gegner aber immer besser ins Spiel, gewannen den zweiten Satz – und das Match musste auch hier letztlich im Champions-Tiebreak entschieden werden. Bei 9:7 hatten unsere Mädels zwei Matchbälle. Allerdings machten Sie es sehr dramatisch. 9:8, 9:9, 10:9 nächster Matchball, aber 10:10, 11:10, erneuter und dann endlich letzter Matchball zum 12:10! Damit drehten sie das gesamte Match mit 8:6 zu Gunsten unserer Zornheimer Mädels.
War echt ein ganz tolles Spiel. Chapeau!


Termine und Ergebnisse der Mannschaft Juniorinnen U18 und Einzelergebnisse