www.tc-zornheim.desitemap

Clubturnier 2017 - spannende Spiele

Eine Vereinsmeisterschaft einfach mal so schnell am Wochenende durchziehen – das geht überhaupt nicht! Wie es richtig gut klappt, wenn alles bestens organisiert ist,

zeigten unsere Sportwartin Andrea Ausserlechner und unser Tennis-Experte Jürgen Lahr! Dafür an dieser Stelle allerhöchstes Lob.

Beide haben in stundenlangen Vorgesprächen die diesjährigen Meisterschaften geplant und zu einem sehr erfolgreichen Ende geführt. Dass sie fast durchgehend fünf Tage auf der Anlage verbrachten, Jürgen sogar auf das 05-Heimspiel verzichtete (den Besuch hätte er sehr wahrscheinlich bereut…), sei nur am Rande erwähnt. Mit 90 Anmeldungen, von denen einige aus verschiedensten Gründen doch noch absagen mussten, hat unser Verein einen neuen vereinsinternen Rekord aufgestellt! Trotz eines Regenabends ließ sich unser Orga-Team nicht aus der Ruhe bringen und beendete das Turnier bei allerbestem Wetter pünktlich am Sonntagnachmittag um 16.00 Uhr mit der Siegerehrung durch unseren Vereinschef Klaus Vogel und Sportwartin Andrea Ausserlechner.

Ganz besondere Meisterschafts-Preise

Da hatte sich unsere Andrea Ausserlechner etwas ganz Besonderes als Siegerpreise ausgedacht: Am 15.10.2016 läuft in Deutschland der Film „Borg /McEnroe“ an. Hier wird ein Match zwischen dem kühlen Gentlemen aus Schweden und dem Rüpel John McEnroe dargestellt. Zu diesem Film erhielten unsere Vereinsmeister jeweils einen Kinogutschein. Eine Tolle Idee, die ohne dass sie es wussten, von Michael Scheibe und Frank Feser mit dem überraschenden Auftritt zu einem Doppel-Match ganz in Weiß mit historischen Holzschlägern antraten und somit unbewusst einen Bezug zu den Preisen herstellten.

Viele junge Familien

in wunderbares Bild bot sich den Besuchern unseres Vereinsturniers: Schon am ersten Tag gab es ein buntes „Treiben“ auf unserer Anlage! Kleine spielten mit Großen, Mädels mit und gegen Jungs und junge Erwachsene gegen ältere Erwachsene im Mixed-Modus. Da gab es schon einige Ballwechsel, die nicht nur die Gegner überraschten sondern auch den Zuschauern ein „O“ und „A“ entlockten. Aber eines hatten alle gemeinsam: Es wurde zwar um jeden Punkt gerungen und gekämpft, aber die gute Stimmung auf den Plätzen und auf der Terrasse stand ganz eindeutig im Vordergrund. Besonders erfreulich war die Begeisterung der nichtspielenden Angehörigen, die ihre Geschwister, ihre Mamis oder auch den Papis teilweise mit Plakaten unterstützten und anfeuerten. Einfach fantastisch!

Wunderbare Kuchen, Würstchen und Steaks

Jeder, der unser Vereinsturnier besuchte oder selber den Schläger in die Hand nahm, brauchte sich über einen evtl. leeren Magen überhaupt keine Sorgen zu machen: Herrliche Kuchen und Torten, zubereitet von den Damen unseres Vereins und ebenso auch von den Müttern der spielenden Kids, ließen überhaupt keine Wünsche offen. Auch die etwas deftigeren Wünsche konnten durch Jürgen Schülein, der spontan den Job des Grillmeisters an allen Tagen übernahm und einen verdienten Sonderapplaus erhielt, zu vollster Zufriedenheit bedient werden.

Allen, die zum körperlichen Wohlbefinden beigetragen haben, ganz herzlichen Dank!

Auch das darf nicht unerwähnt bleiben

Die meisten von uns machen sich keine Gedanken darüber, dass sich unsere Plätze und die ganze Anlage in einem sehr guten Zustand präsentieren. Dazu ist doch viel Arbeit und Aufmerksamkeit nötig. So werden die Blumen gepflegt, die Küche gesäubert, die Räume gewischt, die Toiletten und Duschräume wöchentlich gereinigt, die Terrasse abgespritzt, die Haustechnik überwacht, der Müll zur Abholung bereitgestellt und, und, und…

Auch dass wir schon morgens auf gepflegten Plätzen Tennis spielen können, ist für alle selbstverständlich. Hier ein kleines Beispiel, das zeigt, dass es vielleicht doch nicht ganz so selbstverständlich ist: Bei unserer Vereinsmeisterschaft kam es am Freitag zu schweren Stürmen und Regengüssen. Alle Plätze standen unter Wasser und waren unter Blättern und Ästen kaum zu erkennen. Doch am nächsten Morgen sah es so aus, als hätte es dieses Unwetter nicht gegeben. Auf die Frage an unseren Platzwart Jupp Schnappinger, wann er dann mit dem Aufräumen begonnen hätte, antwortete er: „Das muss keiner wissen!“ Nach hartnäckiger Wiederholung der Frage kam die leise Antwort: „…morgens kurz vor halb sieben.“

An dieser Stelle allen, die dazu beitragen, dass wir uns auf unserer Tennisanlage wohlfühlen ein herzliches „Dankeschön!“

Ausblick

Aufgrund unserer sehr positiven Mitgliederzahlen ist für das kommende Jahr vorgesehen, die Doppelpaarungen inkl. der Mixed-Begegnungen auf ein Wochenende zu legen und die Einzelmeisterschaften am darauffolgenden Wochenende auszuspielen. Das gibt vor allem denjenigen, die sich in verschiedenen Runden beteiligen, die Möglichkeit, ausgeruhter und chancenreicher an den Start zu gehen.

Die diesjährigen Vereinsmeister

Jungen U 15 Lukas Bertz
Mädchen U 15: Valentina Peso
Damen Einzel: Andrea Ausserlechner
Damen Doppel: Julia Bödige / Britt Rossi
Herren Einzel: Michael Scheibe
Herren Einzel Ü 60: Jürgen Lahr
Herren Doppel: Sebastian Handstein / Jörg Greis
Mixed: Britt Rossi / Jürgen Lahr