, Andreas Neumann und Vogel Ulla

Erstes Medenspiel der Damen

Unsere Damen erkämpften sich bei strahlendem Wetter ein Unentschieden in Stadecken

Nach einem super freundlichen Empfang ging es direkt mit vier Einzeln parallel los. Trotz eines intensiven Besuchs der Kerb in Stadecken-Elsheim galt bei unserer Nummer 1, Hannah, das Motto „Heute mal ohne Faxen“, was sich im Spieltempo und Ergebnis wieder gespiegelt hat. D-Zug Hannah gewann ihr Einzel souverän 6:3, 6:1. Unsere Nummer 2, Lara, hat zwar nicht die Kerb besucht, dafür aber auf einem Schiffsball die Sohlen glühen lassen. Auch hier sollte deswegen das Spiel zügig durchgezogen werden. Leider kamen dann zum Ende des zweiten Satzes die müden Tanzbeine zum Tragen und Lara musste in den Champions Tiebreak, der aber souverän gewonnen wurde, so dass auch das zweite Einzel mit 6:1, 4:6, 10:4 gewonnen wurde. Christine hatte das dritte Einzel gespielt und direkt Spaß daran gefunden. Das Wetter war schön und der Tag war lang, so dass der zweite Punkt zum 1:1 über gefühlt 50 Einstände ging und genauso lange wie Hannahs und Laras erster Satz gedauert hat. Das Spiel war enger, wie das Spielergebnis es anzeigt. Leider hat Christine nach langem Kampf ihr Einzel 3:6,2:6 verloren. Lina, Hauptakteurin beim Schiffsball, war richtig gut drauf und hat entspannt den ersten Satz souverän gewonnen. Leider war Lina im zweiten Satz von Ihrem tollen Spiel so überrascht, dass das Kopfkino dafür sorgte, dass die Gegnerin den zweiten Satz gewonnen hat. Trotz ganz starkem Kampf ging hier leider der Champions Tiebreak an die Gegnerin, so dass das Spiel 6:4,4:6,6:10 verloren wurde und es nach den Einzeln nun 2:2 stand. Verlieren wollte keiner, aber zwei Doppel gewinnen schien gegen diesen Gegner, der zwei frische Spielerinnen eingeflogen hat, fast unmöglich. Daher haben wir ein Doppel ganz stark gemacht, um den dritten Punkt zum Unentschieden sicher einzufahren. Hannah und Lara haben den Gegnern keine Chance gelassen und das Tempo aus den Einzeln mitgenommen. Das Doppel wurde gnadenlos 6:1,6:1 nach Zornheim geholt. Christine und Lina haben zum ersten Mal zusammen ein Doppel gespielt, so dass es hier und da noch Abstimmungsschwierigkeiten gab. Dennoch wurden ganz viele tolle Punkte ausgespielt und man hat sich teuer verkauft. Spaß hat es beiden auf jeden Fall gemacht, so dass das Ergebnis 1:6,1:6 nur zweitrangig war. Witzigerweise scheinen unsere Doppeltaktik noch andere in der Gruppe übernommen zu haben. Drei der vier Begegnungen gingen 3:3 aus!!! Es war ein toller Spieltag bei tollem Wetter. Die Mannschaft freut sich auf die Runde und die nächsten tollen Spiele.